Chana Masala – Kichererbsen Curry

Chana Masala – Kichererbsen Curry ist ein leckerer Mix aus fruchtig, süssen Aromen und einer leichten Schärfe. Die Süßkartoffeln sind zudem voll mit gesundem Vitamin A und B und Mineralien wie Eisen, Magnesium und Kalium.

Ich koche gerne mit getrockneten Kichererbsen. Was getrocknete Kichererbsen für mich besonders attraktiv macht, ist die ganz andere Textur und der Geschmacksunterschied. Sie schmecken einfach besser. Zudem sind sie ein Schnäppchen, wenn man auf den Geldbeutel achten muss.


Chana Masala – Kichererbsen Curry

Rezept: Chana Masala – Kichererbsen Curry

Menge: 4-6 Portionen

Zutaten

4 EL Ghee, Butter oder Sonnenblumenöl
1 TL schwarze Senfkörner
2 mittelgroße Zwiebeln, gewürfelt
4 Knoblauchzehen, zerdrückt
3 cm frischer Ingwer, geschält und fein geschnitten oder gerieben
2 frische rote Chilischoten, fein geschnitten
2 getrocknete rote Chilischoten, gemahlen
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
2 TL Koriander, gemahlen
½ TL Kurkuma oder 1 Stück frischer Kurkuma, fein geschnitten
1 mittelgroße Süßkartoffel, geschält und gewürfelt
3 Karotten, geschält und gewürfelt
400 g getrocknete Kichererbsen oder 800 g eingeweichte Kichererbsen
3 El Tomatenmark
100 ml Kichererbsenkochwasser
1 Zimtstange
250 ml Kokosmilch
1 TL Garam Masala
Salz
frischer Koriander
Zitronensaft

Zubereitung

  • Die Kichererbsen sortieren und von Staub oder Schmutz säubern. Es können, z.B. kleine Steine oder Kiesel versehentlich in die Packung geraten. Oder die Kichererbsen sind schrumpelig. Danach gründlich waschen.
  • Die Kichererbsen in einem ausreichend grossen Topf mit der zwei- bis dreifachen Menge Wasser bedecken. Über Nacht 12 bis 24 Stunden einweichen lassen. Die Kichererbsen quellen ordentlich auf. Sollten sie das nicht tun, dann waren sie entweder zu alt oder etwas war nicht OK. Dann die Kichererbsen nicht verwenden. s. Notizen.

Nun kannst du das Chana Masala – Kichererbsen Curry zubereiten.

  • Zuerst das Öl, Fett in einem grossen Topf erhitzen.
  • Zuerst die eingeweichten Kichererbsen in leicht gesalzenem Wasser weich kochen. Die gesamte Kochdauer sind ca. 90 – 120 Minuten.
  • Währenddessen das Gemüse waschen, putzen und klein schneiden. Zudem die ganzen, getrockneten Gewürze, ausser den Senfkörnern, in einem Mörser zermahlen.
  • Nachdem die Kichererbsen ca. 1 Stunde gekocht haben, die Senfkörner anrösten. Sie fangen an zu springen, wenn sie geröstet sind.
  • Dann die Zwiebeln zugeben und anbraten, bis sie weich sind. Dann für ein paar Minuten Knoblauch, Ingwer, Kurkuma und Chilischoten hinzufügen. Den frisch gemahlenen Koriander, Kreuzkümmel einrühren und eine weitere Minute ziehen lassen.
  • Als nächstes die Süßkartoffel- und Karottenwürfel zugeben und anbräunen.
  • Nun die Kichererbsen, Tomatenmark, Zimt und Wasser hinzufügen, so dass eine dickliche, sämige Soße entsteht. Auf kleiner Flamme die Kichererbsen und das Gemüse ca. 30 Minuten weich köcheln. Gelegentlich umrühren und etwas Wasser nachgiessen, falls notwendig.
  • Wenn die Kichererbsen weich sind, die Kokosmilch, Garam Masala und Salz nach Geschmack zugeben. Das Curry ca. 5 Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen.
  • Chana Masala – Kichererbsen Curry wird mit frischem Koriander und einem Schuss Zitronensaft serviert.

Notizen

Chilischoten mit Einweghandschuhen verarbeiten. Die Öle der Chilischoten greifen die Schleimhäute an. Chili in den Augen oder im Gesicht ist nicht lustig. Chili an den Händen bekommt man mit Sonnenblumenöl und Spülmittel weg. Die Hände mit Sonnenblumenöl einreiben. Anschliessend mit Spülmittel und viel Wasser abspülen. Den Vorgang mehrfach wiederholen.

Kokosmilch nicht aufkochen, sonst trennt sie sich. Aber keine Sorge. Es schaut nicht schön aus, schmeckt aber immer noch sehr lecker.

Vorsicht: Kichererbsen nicht roh verzehren!
Viele Kichererbsen enthalten giftige Phaseoline. Es kann zu Stoffwechselstörungen und Vergiftungen kommen. Werden die Kichererbsen eingeweicht, dann schwemmt das Gemüse, die für uns giftigen Schadstoffe aus. Das Einweichwasser anschließend weggiessen.

Meine Faustregel ist 100 g getrocknete Hülsenfrüchte, entsprechen ca. 200-250 g eingeweichten Hülsenfrüchten. Das Gewicht verdoppelt sich, grob gerechnet, wenn man die Hülsenfrüchte über Nacht einweicht.

Die schnelle Einweichmethode für Kichererbsen
Kichererbsen zusammen mit Wasser in einen Topf zum Kochen bringen. 2 bis 3 Minuten lang kochen lassen. Den Topf von der Flamme nehmen und die Kichererbsen mindestens eine Stunde lang einweichen lassen.

Getrocknete Kichererbsen können ohne Probleme vorab eingeweicht werden. Man kann sie eingeweicht bis zu 2-3 Tagen im Kühlschrank aufbewahren. Vorkochen ist auch kein problem, wenn man nicht unbedingt 2 Stunden Zeit hat zu kochen.

Getrocknete Kichererbsen halten sich an einem trockenen, dunklen Ort bis zu zwei Jahre lang.

Mehr zum Thema Hülsenfrüchte einweichen, kannst du im folgenden Post lesen: Wie kann man … getrocknete Hülsenfrüchte, Bohnen, Erbsen einweichen?

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar