Charlier & Fils, Spécial Club Millésime 2005, brut

Willkommen bei POP oder FLOP.

Bewertungen sind wichtig, um Schaumweine zu verstehen. Ich habe mich für ein einfaches POP oder FLOP Bewertungssystem entschieden. Alles, was ich gerne wieder trinken möchte, ist ein POP. FLOP hat mir nicht geschmeckt. Mein Geschmack ist allerdings nicht ganz alltäglich. Mehr dazu findest du im Sektkeller.

Natürlich ist die Bewertung nur ein Richtmaß. Ein Schaumwein ist gut, wenn er schmeckt, egal welche Bewertung er bekommen hat!

Fakten

🌐 Region: Montigny-sous-Châtillon, Champagne
🇫🇷 Land: Frankreich
🍾 Sorte: Champagner
🍇 Rebsorte: 70% Chardonnay, 15% Pinot Meunier, 15% Pinot Noir
🌶️ Geschmack: brut/ herb
📅 Jahrgang: 2005
📅 Degorgierdatum: –
🥂 Alkohol: 12,0%
🍭 Restzucker: 6,5 g/l
⚠️ Säure: –
💰 Preis: 42,00 €
🏆 Wertung: FLOP

🔗 Charlier & Fils

🥂 Getränk des Tages: 16.01.2020

Charlier & Fils ist Mitglied von Trésors de Champagne. Der Champagner des Hauses muss nach den strengen Qualitätsstandards des Club Trésor hergestellt werden.
Spezielle Jahrgänge werden in Spécial Club-Flaschen angeboten.

Die Trauben für den Millésime 2005 kommen von 50 Jahre alten Reben und werden nur von Hand geerntet.

Ich frage mich, warum auf der Flasche kein Degorgierdatum ist. So streng sind die Regeln des Clubs dann nicht. Nichtsdestotrotz war 2005 ein gutes Jahr für Schaumweine.

Ein Spécial Club Champagner reift mindestens 36 Monaten auf der Hefe. Charlier & Fils, Spécial Club Millésime 2005, ist mehr als viermal so alt wie es die Clubregeln vorschreiben.

Ich habe die Flasche in Reims gekauft. In der Special Club Boutique. Der Champagner war eine Empfehlung vom Personal. Er konnte nicht verkostet werden.

Hier kannst du mehr über meinen Einkaufstrip in Reims lesen.

Charlier & Fils, Spécial Club Millésime 2005, brut, Label

Aussehen

Klare strohgelbe Farbe. Sehr kohlensäurehaltiger Champagner mit schnellen, großen Blasen. Das sieht nicht richtig aus, was im Glas vor sich geht. Der Champagner verliert zu schnell das Mousseux.

Geruch

Seltsam. Typische Champagneraromen fehlen. Leichter Essiggeruch.

Geschmack

Die Oxidation ging bei der Flasche zu weit. Der Champagner hat eine starke Essignoten. Den kann man einfach nicht trinken. Die Flasche ist weit über ihrer Blüte hinaus.

POP oder FLOP

FLOP! Diese Flasche war vor einigen Jahren gut, aber jetzt nicht mehr.

Ich habe das Champagnerhaus und die Spécial Club Boutique in Reims kontaktiert, um herauszufinden, was schief gelaufen ist.

Die Spécial Club Boutique hat mir nicht geglaubt, dass der Champagner schlecht war. Ich habe eine Vortrag bekommen, wie speziell die Special Club Champagner sind. Der Champagner sei nach den strengsten Regeln des Club Trésor hergestellt worden. Es sei unmöglich, dass der schon schlecht sei. Die unglaubliche Qualität und die perfekte Reife des Champagners wurde mehrfach betont. Der Boutiquechef hat mir eine Präsentation versprochen, falls ich wieder nach Reims kommen sollte. Damit ich Champagner besser verstehe. Ich bezweifle, dass der Champagner dadurch besser wird. Eine Verkostung hat man mir nämlich nicht angeboten. Ausserdem stellt er die Kompetenz seiner Mitarbeiter in Frage. Der Champagner wurde mir schliesslich von denen empfohlen.

Im Grunde haben sie mir gesagt, dass ich keine Ahnung habe. Und es tut ihnen ja so leid. Vielen Dank. Davon kann ich mir nichts kaufen. Ihr habt gerade einen Kunden verloren.

Warum sollte ich lügen oder mir überhaupt die Mühe zu machen, alle anzuschreiben? Ich trinke eine Menge Sekt. Ich kenne den Unterschied zwischen Oxidationsnoten in Champagner und Essig. Pfadfinderehrenwort. Schon mal etwas von konstruktivem Feedback gehört? Das ist in der Champagne wohl nicht nötig. Champagner ist ja die Nummer 1, was Schaumweine angeht. Das Champagnerhaus hat bis heute keine Stellung bezogen. Wieso zuhören? Ich kann nur sagen, es kommen auch wieder schlechte Zeiten. Da ist man froh, wenn man treue Kunden hat.

Zu denen gehöre ich nicht. Ich weiss jetzt wieder, warum Champagner mich nicht beeindruckt. Ich unterstütze lieber andere Winzer.

Letzte Gedanken

Heute ist keine guter Tag für Champagner. Veuve Clicquot, brut, 2008 war kein Geschmackserlebnis, ebenso der Charlier Fils Spécial Club 2005.

Wo ist der Champagner-Mythos? Pertois-Moriset, Millésime 2008, Grand Cru war eine weitere Empfehlung der Boutique Trésors. Natürlich blind gekauft. Aller guten Dinge sind drei. Vielleicht kann Pertois-Moriset besser Champagner herstellen, als seine Kollegen.

Regel Nr. 1 für den Champagnerkauf

Probieren geht über studieren. Kaufe niemals Champagner, den du nicht verkostet hast. Der Ruf ist besser als die Wirklichkeit.

Was es noch alles beim Champagnereinkauf zu beachten gibt, das kannst du hier lesen.

Schreibe einen Kommentar