Cranberry-Apfel Chutney

Das Internet hat behauptet, dass Cranberry-Apple Chutney perfekt zu gebackenen Süßkartoffeln passt.
Ich bin anderer Ansicht. Für Thanksgiving war das Cranberry-Apfel Chutney zu modern. Allerdings passt er genial zu Schweinebraten. Einfach köstlich.


Cranberry-Apfel Chutney

Rezept für Cranberry-Apfel Chutney

Zutaten

2 kleine rote Zwiebeln, gewürfelt
1 rote Paprika, gewürfelt
1 grüne Paprika, gewürfelt
125 g Butter
100 ml Apfelessig
200 g brauner Zucker
300 g getrocknete Cranberries (Preiselbeeren)
1 saurer Apfel, gewürfelt, z.B. Granny Smith
1 TL Piment
ein kleines Stück Ingwer, gerieben

Zubereitung

  • Zunächst müssen die getrockneten Cranberries eingeweicht werden. Nimm einen Topf und bedeck die Preiselbeeren mit Wasser. Danach alles zwei Minuten erhitzen. Dann eine Stunde durchziehen lassen.
  • Nun die Butter langsam in einem Topf schmelzen lassen.
  • Die rote Zwiebel, die rote und grüne Paprika hinzufügen und eine Minute anbraten.
  • Als nächstes den Essig, den braunem Zucker und die Cranberries hinzufügen. Die Mischung, bei mittlerer Hitze, 20 Minuten köcheln lassen.
  • Inzwischen den Apfel putzen, schälen und würfeln. Ab ins Chutney. Zusammen mit Piment und dem frisch geriebenen Ingwer. Weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  • Nun kann alles in Gläser abgefüllt werden. Füll die Gläser vollständig mit Chutney. Danach mit einem Deckel dicht verschliessen.
    Die erkalteten Gläser gegebenenfalls von klebrigen Resten säubern.
    VORSICHT beim Abfüllen: Das Chutney ist heiss und klebrig. Verbrüh dich nicht.
  • Das Cranberry-Apple Chutney mit einem knusprigen Schweinebraten oder einer Grillwurst servieren.

Notizen

Sauberkeit ist das oberste Gebot beim Einmachen.

Die Glasgrösse kann selbst gewählt werden. Ich bevorzuge 212 ml Gläser für 2 Personen. Dann geht nichts kaputt.

Vergiss billige Gläser. Mir sind schon einige beim abfüllen explodiert. Es lohnt sich in Einmachgläser mit Twist-Off Schraubdeckel zu investieren.

Sterile Gläser bekommt man, wenn man die Einmachgläser auf 160C im Ofen erhitzt. Und die Deckel im Wasserbad kocht. Die Gummiringe, bei Weckgläsern, ebenfalls abkochen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar