Hausgemachter Eierlikör

Die Tage werden kürzer. Es wird kälter. Es ist an der Zeit, es sich gemütlich zu machen. Ein Gläschen hausgemachter Eierlikör wärmt dabei die Stimmung auf.

Er schmeckt ganz einfach köstlich. Sahnig, cremig und herrlich süß.


Hausgemachter Eierlikör

Rezept: Hausgemachter Eierlikör

Menge: ca. 1,2 Liter

Zutaten

8 Eigelb
250 g Puderzucker
320 ml Kondensmilch (1 Pack)
1 Pck. Vanillezucker
250 ml dunkler Rum, 54%ig

Zubereitung

  • Eier mit kochendem Wasser übergiessen und ca. 1-2 Minuten im heissen Wasser liegen lassen. Das tötet eventuelle Salmonellen auf der Schale ab.
  • Das Eidgelb, den Puderzucker und den Vanillezucker schaumig schlagen. Die Kondensmilch dazugeben. Langsam den Rum unterrühren.
  • Das Ganze, im Wasserbad, langsam erhitzen, bis alles schön dickflüssig wird.
  • Max auf 50 C erhitzen, sonst gerinnt das Eigelb. Das geht am besten, wenn man einen kleineren Topf in einen größeren stellt. Immer wieder umrühren, nicht kochen!!!!!
  • Warm in sterile Flaschen abfüllen. Die Flaschen nicht ganz voll machen. Eierlikör wird beim Abkühlen fester.
  • Durch Schütteln der Flasche wird er wieder flüssig und lässt sich gut in Gläser gießen.
  • Gegebenenfalls mit Kondensmilch oder Rum auffüllen, falls der Eierlikör zu dickflüssig geworden ist.

Notizen

Frische Eier verwenden.

Rumflaschen eignen sich hervoragend, um den Eierlikör abzufüllen.

Das selbstgemachte Getränk kühl und dunkel lagern und möglichst zügig verbrauchen.

Eierlikör mal anders. Eier-Tra-La-La: Warme Milch mit Eierlikör und Stroh 80 vermischen. Oder Heisse weisse Schokolade mit Eierlikör und etwas Zimt

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar