Krabi, Krabben, Surimi Salat mit Reis nach osteuropäischer Art

Den Krabi, Krabben, Surimi Salat mit Reis nach osteuropäischer Art hat King Edward the Orderly aus dem ehemaligen Ostblock mitgebracht.
Dieses Gericht eignet sich am Besten für heiße Sommertage. Die saftige Gurke verleiht dem Salat Frische. Ausserdem hat die Kombination aus Reis und Surimi hat einen hohen Energiegehalt.


Krabi, Krabben, Surimi Salat mit Reis nach osteuropäischer Art

Rezept: Krabi, Krabben, Surimi Salat mit Reis nach osteuropäischer Art

Menge: 6 Portionen

Zutaten

285 g Mais, 1 Dose Abtropfgewicht
200 g Krabbenstangen, Surimi,
1 frische Gurke, klein gewürfelt
1 rote Paprika, klein gewürfelt
150 g Langkorn- oder Basmatireis

Dressing
200 g Creme Fraiche, 1 Becher
2-3 EL Mayonnaise
1-2 TL Paprikapulver
1 Prise Currypulver
Salz

Zubereitung

  • Zuerst den Reis bissfest in Salzwasser kochen. Abtropfen lassen und mit einer Gabel auflockern, Dann ein bis zwei Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.

Während der Reis abkühlt, die weiteren Zutaten verarbeiten. Wichtig ist dabei, dass später alle Zutaten ungefähr die gleiche Grösse haben.
Die eines Maiskorns. Das sind ca. 0,5 cm grosse Würfel.

  • Zuerst die Gurke entkernen, aber nicht schälen. Den Mais abtropfen lassen. Dann Paprika, Surimi, Krabbenstangen und Gurke klein würfeln.
  • Als nächstes den abgekühlten Reis und den Mais in einer grossen Schüssel gut mischen.
  • Paprika-, Gurken und Krabbenstangen-, Surimiwürfel hinzufügen. Das Ganze an dieser Stelle noch nicht vermischen. Sonst werden die Krabben matschig vom vielen durchmischen. Alles beiseiste stellen.

Nun das Dressing zubereiten.

  • Dazu Creme Fraiche, Mayo, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Currypulver vermischen.
  • Das Dressing über den Salat giessen und alles vorsichtig durchmischen. Bei Bedarf nachsalzen.
  • Der Salat mit Krabben, Surimi und Reis ist sofort verzehrfertig. Er wird allerdings viel schmackhafter, wenn er ca. noch eine weitere Stunde im Kühlschrank durchzieht.

Notizen

Nimm frisches Krabbenfleisch, wenn du die Gelegenheit dazu hast.

Langkornreis verwenden. Der Salat funktioniert nicht mit Rundkornreis. Rundkornreis gibt beim Kochen viel Stärke ab und hat einen weichen Kern. Deswegen klebt der Reis nach der Zubereitung. Für den Salat ist aber Reiss mit Biss notwendig.

Der Salat hält sich 2-3 Tage im Kühlschrank.

Bitte mit Gefühl… Deswegen nehme ich gerne Einweghandschuhe zum durchmischen des Salates.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar