• Beitrags-Kategorie:Flaschenpost

Lohnt sich der Einkauf von Champagner in Reims?

Ich mache um Champagner meist einen grossen Bogen, da es mitunter unmöglich ist herauszubekommen, was in der Flasche ist.

Für Champagner werden im grunde genommen die 3 Rebsorten Pinot Noir (Spätburgunder), Pinot Meunier (Schwarzriesling), sowie Chardonnay verwendet. Die Mischung der Sorten bestimmt den Charakter des jeweiligen Champagners. Leider sagen die Etiketten wenig über den Flascheninhalt aus. Das macht es beliebig schwierig eine Auswahl zu treffen. Und die gibt es in der Champagne. In allen Preisklassen.

Reims

Trotzdem hat es uns nun zum Einkauf von Champagner nach Reims verschlagen. Mitten in die Champagne, im Nordosten Frankreichs.

Reims ist die Stadt, wo der Champagner fliesst und reift. Hier findet man die grossen Champagnerhäuser, wie Veuve Clicquot, Pommery, Taittinger oder Celliers Ruinart.
Darüber hinaus kleinere Weingüter und jede Menge Weinhandlungen. Die Weinhandlungen nennen sich übrigens oft „Cave“. Das bedeutet Keller.

Schuld an dem Ausflug ist ein Millésime Champagner. Die Angabe des Erntejahrgangs ist hier Pflicht. Wenn der Preis und der Inhalt stimmt, dann kaufe ich so einen Millésime gerne mal blind. Vor allem, wenn der Grossteil Chardonnay ist.

Im Supermarkt Intermarché, ist mir dieses schöne Exemplar für 25 Euro über den Weg gelaufen: Charles de Cazanove, Stradivarius, Millésimé 2007, brut. Der prickelt und POPt.

Parken in Reims

Reims hat ein Parkleitsystem. Eine Stunde Parken in der Innenstadt kostet 2,00€/Stunde. Günstiger wird es auf den P+R am Stadtrand. Weitere Infos zum Parken in Reims findest du hier.

Wir haben uns aus zeitlichen Gründen für ein CPA Parkhaus an der Kathedrale entschieden. Von dort kann man zu Fuss, die Sehenswürdigkeiten, Fussgängerzone und Weinhandlungen erreichen. CPA Champagne Parc Auto Cathédrale, 25 rue des Capucins, 51100 Reims, Frankreich

Rundgang Reims Champagner Einkauf
Unser Rundgang durch Reims

Stop 1: Das Champagnerhaus Charles de Cazanove

Adresse: 8 place de la République, 51100 Reims, Frankreich
Täglich geöffnet von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

Es gibt Parkplätze auf dem Hof. Die sind nur über den Place de la République zu erreichen. Wilde Verkehrsführung über 3 Spuren. Nimm die ganz rechte Spur, sonst kommst du nicht in den Hof. Verpasst du ihn, drehst du eine Ehrenrunde über den Bahnhof und um den Park. Du kannst nicht wenden.

Charles de Cazanove bietet Kellerführungen in französisch und englisch an. Champagnerproben sind im Preis inbegriffen. Es kann aber auch ohne eine Tour verkostet werden. Ein Glas kostet dann 5,00€.

Ausser dem eigenen Sortiment bietet Charles de Cazanove Champagner von folgenden Winzern an:

  • Champagne G.H. Martel
  • Champagne Paul Louis Martin
  • Champagne Chateau de Bligny
  • Champagne Charles Orban
  • Champagne Mansard

Jedes Haus wird extra präsentiert, mit Preisliste. Was etwas verwirrend ist, ist dass Charles de Cazanove, nicht nur unter dem eigenen Namen abfüllt. Vielle France, als seperate Marke, gehört zu dem Haus dazu.

Den Superfund Charles de Cazanove, Stradivarius, Millésimé 2007, brut gab es nicht mehr zu kaufen. Das Haus konzentriert sich, bei der Stradivarius Serie, auf die Vermarktung des aktuellen 2009er Jahrgangs. Ich hatte schon immer die Vermutung, dass Restsortimente, zu guten Preisen, in Supermärkten landen. Das bestätigt sich hier.

Unser Wahl fiel auf folgende Champagner:

  • Charles de Cazanove, Stradivarius, Millésimé 2009, brut. POP. Der perlt gut. Kostenpunkt 60€
  • Charles de Cazanove, Stradivarius, rosé, brut. FLOP. Kann man nicht austrinken. Viel zu jung und agressiv. Kostenpunkt 5€ für ein Glas. Ansonsten 35€ pro Flasche
  • Champagne Vieille France, Limited Edition, Vintage, 2006. Blindkauf, noch nicht verkostet. Preis 40€ pro Flasche.

STOP 2: Markthalle Boulingrin

Die ist leider im Winter geschlossen.

STOP 3: Trésors de Champagne : la Boutique (Special Club Shop)

Adresse: 2 Rue Olivier Métra, 51100 Reims, Frankreich

Trésors de Champagne ist eine Organisation, in der sich 28 Champagnerwinzer zusammengeschlossen haben (Stand 15.01.2020). Es müssen bestimmte Kriterien erfüllt werden, um aufgenommen zu werden. Besondere Jahrgänge werden in sogenannten „Special Club“ Flaschen angeboten. Der Club kann mit dem VDP in Deutschland verglichen werden. Die Trésors de Champagne betreiben eine Boutique in Reims, die nur Champagner der Mitglieder anbietet. Es können wöchentlich bestimmte Champagner verkostet werden.

Vertrauen ist gut. Kontrolle ist besser

Auf dem Papier eine gute Idee. In der Praxis hat es für mich nicht funktioniert. Mein Geschmacksmuster gab es nicht zu verkosten. Das Personal half zwar gerne weiter, aber ich finde es fragwürdig, Flaschen zu empfehlen, die weit über ihre Blüte hinaus sind. Leider habe ich es erst daheim herausgefunden, als ich die Flaschen probiert habe.

Ich war zu nachlässig und habe meine eigenen Regeln für den Champagnereinkauf nicht beachtet. Die Nachfrage bei der Boutique und bei den Champagnerwinzern war sehr ernüchternd. Keiner war sich eines Problem bewusst. Ich habe Lobhymnen auf den Champagner bekommen. Man hat mir erklärt, was für Kriterien erfüllt werden müsen, um einen Special Club zu machen und zwischen den Zeilen, war deutlich zu lesen, wie ich es wagen kann mich zu beschweren. Arroganz ohne Ende.

120 Euro, 2 Winzer und 3 Flaschen mit flachem Champagner mit Essignoten. Ja das schluckt man schon mal einfach so. Es ist ja Chapagner. Die Qualitätsprobleme will keiner sehen.

Die Boutique eignet sich nicht für den EInkauf von Champagner in Reims. Mehr Schein, als Sein. Kauft nur ein, was ihr probieren könnt und lasst euch nichts aufschwatzen.

Gekauft und nicht vor Ort verkostet haben wir:

STOP 4: La Cave Colbert

Adresse: 18 Rue Colbert, 51100 Reims, Frankreich

Champagner Einkauf La Cave Colbert Reims

La Cave Colbert hat eine grosse Auswahl von grossen Markenchampagnern, Winzerchampagnern, Wein und Spirituosen. Im Sortiment finden sich einige Champagner, die zum altern auf den Meeresboden gebracht werden. Wer die grossen Marken mag, der ist dort richtig. Etwas zu versnobbt für meinen Geschmack.

STOP 5: Kathedrale Notre-Dame

Notre-Dame de Reims

Wusstest du, dass die Kathedrale Notre-Dame de Reims größer als Notre-Dame de Paris ist? Sie gilt als eine der architektonisch bedeutendsten gotischen Kirchen Frankreichs. Die Fassade ist geschmückt mit 2303 in Stein gemeißelte Figuren. Jede davon erzählt eine Geschichte. Man kommt aus dem Schauen nicht mehr heraus.

STOP 6: Place Royal

Der Place Royale ist ein großer, offener Platz mit einem Denkmal in der Mitte. Es ist die Statue Ludwigs XV, der als römischer Kaiser verkleidet ist. Es lohnt sich eine Runde um den Platz zu drehen, um die Architektur anzuschauen. Es gibt zahlreiche Gebäude mit Brüstungen auf dem Dach und Arkaden an der Fassade.

STOP 7: Le Vintage

Adresse: 3 Cours Anatole France, 51100 Reims, Frankreich
Kleiner vollgestopfte Boutique hinter der Kathedrale. Sie führt Marken- und Winzerchampagner, Wein und Spirituosen. Ich bin nicht fündig geworden.

STOP 8: Palace du Tau

Der Palast des Erzbischofs ist neben der Kathedrale. Er ist benannt nach seiner T-Form („tau“ in griechisch). Er beherbergte die französischen Könige bei ihren Krönungsfeierlichkeiten.

STOP 9: Cave des Sacres

Adresse: 5 Place Card Luçon, 51100 Reims, Frankreich

Champagner Einkauf Cave de Sacres Reims

Es gibt mehrere Händler vor der Kathedrale in Reims. Cave des Sacres ist einer davon. Er ist gut zu erkennen, an der grünen Farbe. Innen sieht es aus, als ob jemand umzieht. Es sind überall Weinkisten verstreut. Man findet alte Bekannte. Die grossen Marken sind gut vertreten. Die Winzerchampagner sind nichtssagend. Eine gute Adresse, um sich Magnum- oder Jéroboamflaschen ansehen. Das wars.

Fazit

Lohnt es sich zum Einkauf von Champagner extra nach Reims zu fahren?

NEIN. Es war ganz nett, ein paar Stunden dort zu verbringen. Charles de Cazanove hat mich überzeugt, den werde ich weiter im Auge behalten. Die Weinhandlungen von Reims sind nett, um zu stöbern, aber nicht für den wahllosen Einkauf von Champagner geeignet. Das wird zu teuer.
Wenn man die grossen Markenchampagner schätzt, dann wird man fündig. Mich hat der Winzerchampagner nicht überzeugt

Ich hätte gerne noch einen grossen Champagnerkeller besucht. Nicht wegen dem Champagner, aber wegen dem Kellererlebnis. Leider hatte ich keine Zeit dafür.

Die wichtigste Regel, die ich gelernt habe ist: Nichts kaufen ohne zu PROBIEREN. Du bereust es später. Ich habe gerade eine echt super Laune, weil die Hälfte meiner Einkäufe ungeniessbar ist.

Schreibe einen Kommentar