Perelada, Gran Claustro, Cuvée Especial 2012, brut nature

Willkommen bei POP oder FLOP.

Bewertungen sind wichtig, um Schaumweine zu verstehen. Ich habe mich für ein einfaches POP oder FLOP Bewertungssystem entschieden. Alles, was ich gerne wieder trinken möchte, ist ein POP. FLOP hat mir nicht geschmeckt. Mein Geschmack ist allerdings nicht ganz alltäglich. Mehr dazu findest du im Sektkeller.

Natürlich ist die Bewertung nur ein Richtmaß. Ein Schaumwein ist gut, wenn er schmeckt, egal welche Bewertung er bekommen hat!

Fakten: Perelada, Gran Claustro, Cuvée Especial 2012, brut nature

Perelada, Gran Claustro, Cuvée Especial 2012, brut nature

🌐 Region: Peralada (Girona), Katalonien
🇪🇸 Land: Spanien
🍾 Sorte: Cava
🍇 Rebsorte: 50% Chardonnay, 50% Pinot Noir
🌶️ Geschmack: brut nature
📅 Jahrgang: 2012
📅 Degorgierdatum: –
🥂 Alkohol: 12,0%
🍭 Restzucker: –
⚠️ Säure: –
💰 Preis: 13,00 €
🏆 Wertung: FLOP

🔗 Perelada

🥂 Getränk des Tages: 12.06.2020

Cava bedeutet, dass der Schaumwein im Keller hergestellt worden ist (vins de cava). Es ist mit anderen Worten ausgedrückt eine Verbraucherinformation zum Herstellungsprozess.

Cava ist seit 1986 mit der Qualitätsbezeichnung Denominación de Origen Cava geschützt. DO Cava ist somit keine Herkunftsbezeichnung aus einer bestimmten Region, sondern ein Qualitätshinweis. Das erkennt man am eingebrannten Stern im Korken.

Seit dem Mittelalter wird im Castillo Perelada Wein hergestellt. In der Bibliothek befinden sich mehrere Dokumente und Pergamente aus dieser Zeit, die Auskunft darüber geben.

Gran Claustro wurde speziell für den Besuch von US-Präsident Dwight D. Eisenhower in Spanien kreiert. Der Cava wurde erstmals beim offiziellen Empfang im Jahr 1959 serviert.

Perelada, Gran Claustro Cuvée Special 2012 ist ein Gran Reservas. Er ist mindestens 30 Monate auf der Hefe gelagert. Es gibt auch einen Reserva in der gleichen ungewöhnlichen Flasche. Nicht verwechseln. Der reifte mindestens 18 Monate auf der Hefe. Es ist kein Degorgierdatum auf dem Etikett. Ein Teil des Chardonnay reifte 4 Monate in Eichenfässern.

Perelada, Gran Claustro Cuvée Special 2012 gewann Verkostungen in den Jahren 2015 und 2016. Inzwischen ist der Jahrgang 2016 verfügbar.

Oje. Ich gestehe, ich war zu faul die Hausaufgaben zu machen. Ich habe einfach eingekauft. Ist das wieder Champagner in einer Cava-Flasche?

Perelada, Gran Claustro, Cuvée Especial 2012, brut nature Etikett
Perelada, Gran Claustro, Cuvée Especial 2012, brut nature Etikett

Aussehen

Strohgelbe Farbe mit gleichmäßigem Mousseux.

Geruch

Grüner und gelber Apfel mit leichten Röstnoten. Ein bisschen leicht, aber gar nicht mal so schlecht für den Anfang.

Geschmack

Sauberer grüner Apfelgeschmack mit einem Hauch von Alterungstönen und Briochennoten. Im Mund ist der Cava leicht fruchtig und trocken. Dazu etwas Eiche. Nichts Aufregendes.

POP oder FLOP

FLOP! Qualität ist OK, drinkbar, aber langweilig.

Ein weiterer Cava, der in Wirklichkeit ein Champagner sein will. Ein No-Go in meiner Welt. Es ist möglich, Cava mit Identität zu machen. Agustí Torelló Mata, KRIPTA, 2010, brut nature, zum Beispiel.

Schreibe einen Kommentar