Peter Stübinger Muskatellersekt trocken 2018

Willkommen bei POP oder FLOP.

Bewertungen sind wichtig, um Schaumweine zu verstehen. Ich habe mich für ein einfaches POP oder FLOP Bewertungssystem entschieden. Alles, was ich gerne wieder trinken möchte, ist ein POP. FLOP hat mir nicht geschmeckt. Mein Geschmack ist allerdings nicht ganz alltäglich. Mehr dazu findest du im Sektkeller.

Natürlich ist die Bewertung nur ein Richtmaß. Ein Schaumwein ist gut, wenn er schmeckt, egal welche Bewertung er bekommen hat!

Fakten

Peter Stübinger Muskatellersekt 2018

🌐 Region: Leinsweiler, Pfalz
🇩🇪 Land: Deutschland
🍾 Sorte: Winzersekt
🍇 Rebsorte: –
🌶️ Geschmack: trocken
📅 Jahrgang: 2018
📅 Degorgierdatum: 04/2020
🥂 Alkohol: 11,0%
🍭 Restzucker: –
⚠️ Säure: –
💰 Preis: 13,50 €
🏆 Wertung: POP

🔗 Peter Stübinger

🥂 Getränk des Tages: 18. April 2020

Wir befinden uns in der Pfalz. An der deutschen Weinstrasse. Hier liegt von Reben umgeben, das knapp 500-Seelendorf Leinsweiler. Mitten im Ort ist das Weingut Stübinger. Die Stübingers sind ein Familienbetrieb. Sie widmen sich schon seit 3 Generationen dem Weinbau.

Es gibt Wein, Edelbrände und obendrein Winzersekt.

Der Muskatellersekt Jahrgang 2017 war ein Knaller. Er ist leider ausverkauft und es ist Zeit für einen Jahrgangwechsel. Peter Stübinger Muskatellersekt 2018 lag ebenfalls minmum 12 Monate auf der Hefe.

Den Jahrgang und das Degorgierdatum bekommt man nur auf Nachfrage heraus. Es wird nicht ausdrücklich darauf hingewiesen. Über die L-Nr kann man sich das Degorgierdatum herleiten. Die letzten beiden Ziffern sind das Jahr.

Peter Stübinger Muskatellersekt 2018 Etikett
Etikett Peter Stübinger Muskatellersekt 2018

Warum frage ich mich? Ich kann mir schon vorstellen, dass es vieler Erklärungen bedarf, um Kunden für gereiften Winzersekt zu begeistern. Allerdings ist der Muskatellersekt kein Peter Stübinger Pinot Blanc, extra brut mit 6 jährigem Hefelager.

Aussehen

Bläschen sind etwas wild. Eine sehr sehr blassgelbe Farbe.

Nachtrag 11.Juni 2020: Die Perlage hat sich beruhigt. Der Winzersekt war beim ersten Verkosten zu frisch degorgiert.

Geruch

Der typische hocharomatische Geruch der Muskatellertraube riecht ziemlich verwässert.

Geschmack

Flacher, leichter Muskatgeschmack. Leicht säuerlich mit nichts sagendem Abgang.

POP oder Flop

POP. Mit Punktabzug.

Ich kann den Peter Stübinger Muskatellersekt 2018 nicht so wertschätzen, wie ich gerne will. Ich kenne den 2017er Jahrgang. Der war gigantisch. Prickelnd, mit ausdrucksvollem fruchtigen Muskatgeschmack.

Der Winzersekt 2018 schmeckt mir zu dünn. Er ist OK, um mit einem Glas einen warmen Sommerabend zu starten. Aber was mache ich mit dem Rest der Flasche? Freunde einladen 😃.

Vertrauen war gut, Kontrolle ist besser.

Ich etwas verärgert, über den fehlenden Jahrgang? Quo vadis Schaumwein Teil III, oder was?

Ich will jetzt nicht sagen es ist Kundentäuschung, aber es besteht Verwechslunggefahr. Ich wollte 2018 nachbestellen. Was habe ich bekommen? Einen neuen Jahrgang.

Lektion gelernt. Nachkauf nur nach Nachfrage.

Flamm und Wein

„Flamm und Wein heisst das Zauberwort. Von Mitte Juli bis Ende Oktober gibt es montags alle Sekte und Weine zum verkosten. Dazu Flammkuchen und kleine Gerichte.

Oder mach den Flammkuchen einfach selbst. Wie macht man … Flammkuchen?

Flammkuchen
Flammkuchen

Schreibe einen Kommentar