Schweinegulaschsuppe

Schweinegulaschsuppe ist eines der besten Partygerichte. Es eignet sich besonders für eine große Gruppe. Glücklicherweise ist dänisches Schweinefleisch Weltklasse und verleiht der Suppe einen zusätzlichen Kick.
Benutze mit Fett durchwachsenes Fleisch. Das macht die Suppe schön saftig. Wichtig bei Schweinegulaschsuppe ist, regelmäßig umzurühren! Sonst brennt die Schweinegulaschsuppe an.


Schweinegulaschensuppe

Rezept: Schweinegulaschsuppe

Menge: 10 Portionen

Zutaten

1,5 kg Schweinefleisch, gewürfelt (Schweinekoteletts oder Schweinehals, kein mageres Stück Fleisch)
100 g Mehl
Salz
Schwarzer Pfeffer
Mildes Chilipulver
3 EL Olivenöl
2 Zwiebeln, gewürfelt
4 Paprika, gewürfelt
2 Karotten, gewürfelt
1 kg kleine Kartoffeln mit Schale, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gehackt
2 Dosen Tomaten, inkl. Saft
400 ml Brühe
2 EL Paprikapulver, scharf, ungarisch
2 EL Paprikapulver, mild
schwarzer Pfeffer
6 stück Piment
100 ml trockener Rotwein

Zubereitung

  • Würfle zuerst das Schweinefleisch in 2 cm große Stücke. Schneide das Fett nicht weg. Das Fett verschmilzt mit dem Fleisch und der Sauce. Dadurch wird das Fleisch zart und saftig.
  • Danach die Schweinefleischwürfel in Mehl wenden, das großzügig mit Salz, Pfeffer und Chilipulver gewürzt wurde.
  • Dann die Schweinefleischwürfel in einem großen Topf in heißem Öl anbraten. Das geht am besten in mehreren Portionen. Das Schweinefleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Die Zwiebeln in demselben Topf mehrere Minuten anbraten und dann den Knoblauch hinzufügen. Die Zwiebeln mit dem restlichen Mehl bestreuen, falls noch etwas übrig ist. Alles gut umrühren. So entsteht die Mehlschwitze für die Suppe.
  • Gib das Schweinefleisch in den Topf zurück. Füge Brühe, Tomatenmark, Paprikapulver, Paprika- und Karottenwürfel, Salz, Pfeffer, Piment und Wein hinzu.
  • Die Schweinegulaschsuppe zum Kochen bringen. Gut umrühren, da die Suppe am Boden haften bleibt.
  • Bei schwacher Hitze 3 – 3,5 Stunden köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist und fast auseinander fällt. Eine weitere Kochstunde schadet der Schweinegulaschsuppe nicht. Immer wieder umrühren, damit die Suppe nicht anbrennt.
  • Nach 2 Stunden abschmecken und die Schweinegulaschsuppe bei Bedarf mit mehr Paprikapulver, Chili, Salz und Pfeffer würzen. Füge nun auch die Kartoffelwürfel hinzu.

Warum ist es wichtig, Schweinegulaschsuppe regelmäßig umzurühren?

  • Regelmäßig umrühren ist wichtig, damit die Suppe nicht am Boden anbrennt.
  • Das Umrührintervall hängt von der Temperatur ab, bei der die Suppe gekocht wird.
    Du findet schnell den richtigen Zeitpunkt zum Umrühren heraus. Meiner ist alle 20 Minuten. Dann beginnt die Suppe am Boden zu kleben. Sie kann leicht entfernt und wieder in die Suppe eingerührt werden.
    Je niedriger die Temperatur ist, desto weniger musst du umrühren. Durchhalten, es lohnt sich.

Was kann ich tun, wenn die Schweinegulaschsuppe anbrennt?

Wenn die Suppe in den Topf brennt, dann kratze nicht am Topfboden. So zerstörst du deine Suppe, denn die Suppe nimmt den Brandgeschmack auf.

Gieße die Schweinegulaschsuppe in einen neuen Topf. Probiere die Suppe. Wenn sie nicht verbrannt schmeckt, dann kannst du sie weiter kochen, bis sie fertig ist.

Benötigt man wirklich 2 verschiedene Paprikapulver für die Schweinegulaschsuppe?

Ja! Jedes hat seinen eigenen Geschmack für das Gericht.

Wusstest du, dass ungarisches, scharfes Paprikapulver wegen seines pikanten Geschmacks verwendet wird?

Süßes Paprikapulver hat einen süßen Geschmack, der sich gut in ein Gericht einfügt. Es wird auch verwendet, um einem Gericht Farbe zu verleihen. Beide Pulver arbeiten perfekt zusammen. Du kannst das eine aber nicht durch das andere ersetzen.

Verwende keinen geräuchertes (smoked) Paprikapulver für die Schweinegulaschsuppe. Das passt nicht. Geräuchertes Paprikapulver oder Pimenton verleiht einen rauchigen Geschmack.

Notizen

Auf der Suche nach Gulaschrezept? Probier Gulasz – polnisches Schweinegulasch.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar