Spanischer Bohneneintopf mit Chorizo

Aus Bohnen kann man leckere Gericht zaubern, wie z.B. einen spanischer Bohneneintopf mit Chorizo.

Nimmt man nun getrocknete Bohnen oder doch welche aus der Dose? Was getrocknete Bohnen für mich besonders attraktiv macht, ist die ganz andere Textur und der Geschmacksunterschied. Getrocknete Bohnen schmecken einfach besser. Zudem sind sie ein Schnäppchen, wenn man auf den Geldbeutel achten muss.


Rezept für Spanischen Bohneneintopf mit Chorizo

Menge: 4 Portionen

Zutaten

225 g getrocknete weiße Bohnen
200 g Chorizo, in Würfel geschnitten
100 g Speck, gewürfelt
1 Stück Speckschwarte
400 g Tomatenstücke
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehen, gehackt oder gepresst
200 g Rotwein
1 Zweig Rosmarin
2 Zweige Thymian
1 Lorbeerblatt
Salz, Pfeffer, Paprika

Zubereitung

  • Die Bohnen sortieren und von Staub oder Schmutz säubern. Es können, z.B. kleine Steine oder Kiesel versehentlich in die Packung geraten. Oder die Bohnen sind schrumpelig. Danach gründlich waschen.
  • Die Bohnen in einem ausreichend grossen Topf mit der zwei- bis dreifachen Menge Wasser bedecken. Über Nacht einweichen. Die Bohnen quellen ordentlich auf. Sollten sie das nicht tun, dann waren sie entweder zu alt oder etwas war nicht OK. Dann die Bohnen nicht verwenden. s. Notizen.
  • Zuerst in einem grossen Topf die Speckschwarte auslassen. Dann die Speckwürfel und die Chorizo mit dem Rosmarin und dem Thymian anbraten.
  • Die kleingeschnittene Zwiebel dazu geben und für 5 min anrösten.
  • Nun die weiteren Zutaten dazu geben und für ein bis zwei Stunden köcheln lassen.
    Die Bohnen sollen weich, aber nicht matschig sein. Das kannst du testen, indem du eine Bohne zwischen deinen Fingern oder mit einer Gable zerdrückst. Wenn die Bohne noch hart oder noch nicht gar ist, koche sie leicht weiter und prüfe den Garzustand alle 10 Minuten.
  • Zum spanischen Bohneneintopf mit Chorizo passt frisches Weissbrot.

Notizen

Vorsicht: Bohnen nicht roh verzehren!
Viele Bohnen enthalten giftige Phaseoline. Es kann zu Stoffwechselstörungen und Vergiftungen kommen. Werden die Bohnen eingeweicht, dann schwemmt das Gemüse, die für uns giftigen Schadstoffe aus. Das Einweichwasser anschließend weggiessen. 

Es gibt keine exakte Umrechnung zwischen getrockneten und eingeweichten Bohnen. Meine Faustregel ist 100 g getrocknete Bohnen, entsprechen ca. 200-250 g eingeweichten Bohnen. Das ist 2 ± 0,5 Mal das Gewicht nach einer Einweichung über Nacht.

Die schnelle Einweichmethode für Bohnen.
Bohnen zusammen mit Wasser in einen Topf zum Kochen bringen. 2 bis 3 Minuten lang kochen lassen. Den Topf von der Flamme nehmen und die Bohnen mindestens eine Stunde lang einweichen lassen.

Wenn es schnell gehen soll, dann können auch 500 g Bohnen aus der Dose verwendet werden. Gut zu wissen: Dosenbohnen enthalten oft einen hohen Anteil an Salz.

Bohnen halten sich an einem trockenen, dunklen Ort bis zu zwei Jahre lang.

Mehr zum Thema Hülsenfrüchte einweichen, kannst du im folgenden Post lesen: Wie kann man … getrocknete Hülsenfrüchte, Bohnen, Erbsen einweichen?

Speck am Stück kaufen und selbst würfeln. Das schmeckt besser und man hat auch gleich ein Stück Schwarte.

Frische Kräuter verwenden, wenn möglich.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar