Wie kann man … getrocknete Hülsenfrüchte, Bohnen, Erbsen einweichen?

Wieso getrocknete Hülsenfrüchte verwenden?

Ich koche gerne mit getrockneten Hülsenfrüchten. Was z.B. getrocknete Kichererbsen, Linsen oder Bohnen für mich besonders attraktiv macht, ist die ganz andere Textur und der Geschmacksunterschied. Sie schmecken einfach besser und haben noch „Biss“.

Zudem sind sie ein Schnäppchen, wenn man auf den Geldbeutel achten muss.

Dosenware enthält oft einen hohen Anteil an Salz.

Warum muss man getrocknete Hülsenfrüchte, Bohnen, Erbsen einweichen?

Die getrockneten Hülsenfrüchte enthalten giftige Phaseoline. Die führen zu Stoffwechselstörungen, Durchfall und Vergiftungen. Werden die getrockneten Hülsenfrüchte eingeweicht, dann schwemmt das Gemüse, die für uns giftigen Schadstoffe aus. Das Einweichwasser anschließend unbedingt weggiessen.

Getrocknete Hülsenfrücht, wie z.B. Bohnen, ungeschälte Erbsen oder Kichererbsen sollte man nicht roh verzehren! Achte unbedingt darauf, dass die getrockneten Hülsenfrüchte gut eingeweicht sind und nach dem Kochen, wirklich weich sind.

Ausnahme sind, z.B. Linsen, Splittererbsen oder geschälte Trockenerbsen. Die müssen nicht vorab eingeweicht werden.

Umrechnung getrocknete Hülsenfrüchte – eingeweichte Hülsenfrüchte

Es gibt keine exakte Umrechnung zwischen getrockneten und eingeweichten Hülsenfrüchten.

Meine Faustregel ist 100 g getrocknete Hülsenfrüchte, entsprechen ca. 200-250 g eingeweichten Hülsenfrüchten. Das Gewicht verdoppelt sich, grob gerechnet, wenn man die Hülsenfrüchte über Nacht einweicht.

Getrocknete Hülsenfrüchte, Bohnen, Erbsen einweichen

Getrocknete Hülsenfrüchte sind normalerweise sauber, glatt, glänzend.

Trotzdem solltest du die Hüsenfrüchte zuerst sortieren und säubern. Es können, z.B. kleine Steine oder Kiesel versehentlich in die Packung geraten. Oder einige Hülsenfrüchte sind schrumpelig.

Danach gründlich waschen.

Dann die Hülsenfrüchte in einem ausreichend grossen Topf mit der zwei- bis dreifachen Menge Wasser bedecken. Über Nacht 12 bis 24 Stunden einweichen lassen.

Die Hülsenfrüchte quellen ordentlich auf. Sollten sie das nicht tun, dann waren sie entweder zu alt oder etwas war nicht OK. Dann die Hülsenfrüchte nicht verwenden.

Die schnelle Einweichmethode für Hülsenfrüchte

Du hast vergessen die getrockneten Hülsenfrüchte, Bohnen, Erbsen, über Nacht, einzuweichen? Dann hilft folgendes:

Die Hülsenfrüchte zusammen mit Wasser in einen Topf zum Kochen bringen. 2 bis 3 Minuten lang kochen lassen. Danach den Topf vom Herd nehmen und die Hülsenfrüchte mindestens eine Stunde lang einweichen lassen.

Gut zu wissen

Getrocknete Hülsenfrüchte, Bohnen, Erbsen können ohne Probleme vorab eingeweicht werden. Man kann sie eingeweicht 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Das Wasser, am Besten, täglich wechseln.

Getrocknete Hülsenfrüchte halten sich an einem trockenen, dunklen Ort bis zu zwei Jahre lang. Wichtig zu wissen ist, dass getrocknete Hülsenfrüchte im Laufe der Zeit trockener und härter werden. Das widerum verlängert die Garzeit .

Hülsenfrüchte, die in Salzwasser gekocht werden, werden übrigens weich. Das Gerücht, das sie nicht weich werden, wurde mittlerweile widerlegt.

Rezepte mit getrockneten Hülsenfrüchten und Linsen

Schreibe einen Kommentar